Skip to main content

18. Mai 2018

Mann hält Vortrag vor Menschen

Bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung sind verschiedene rechtliche Regelungen und Grundlagen von Seiten der Arbeitgeber zu beachten. Die...

08. Mai 2018

Handy liegt auf Tisch

Ausgleichsabgabe, Beschäftigung und Kündigungsschutz von Mitarbeitern mit und ohne Behinderung oder Fördermöglichkeiten für berufliche Teilhabe – die...

02. Mai 2018

Menschen in Messehalle

Vom 25. bis 27. Juni 2018 fand im Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen die SightCity 2018 statt, die größte internationale Fachmesse für Blinden-...

16. April 2018

In der zweiten Ausgabe des Newsletters vom Unternehmens-Netzwerk INKLUSION geben wir einen Einblick in den Alltag arbeitgeberorientierter Beratung zur...

11. April 2018

Menschen im Publikum gucken nach vorn und lachen.

Das machten auch die geladenen Arbeitgeber deutlich, die bei der Veranstaltung den rund 130 Gästen von ihren Erfahrungen zum Thema Inklusive...

Aus der Wirtschaft für die Wirtschaft

Unternehmen brauchen einen zentralen Ansprechpartner zur Inklusion. Sie wollen jemanden, der sich auskennt, der ihre Sprache spricht, auf den Verlass ist und der nicht ständig wechselt.

Deshalb unterstützen wir kleine und mittelständische Unternehmen bei der betrieblichen Inklusion im ersten Arbeitsmarkt: Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum IT-Dienstleister, vom Existenzgründer bis zum traditionsreichen Produktionsunternehmen.

Wir erzeugen Offenheit für das Thema, liefern fachliches und juristisches Know-how, knüpfen die richtigen Kontakte und wecken den Mut zum Handeln.

Zentrale Aufgaben

Mit persönlichen Beratungen, Runden Tischen und Netzwerken unterstützen wir Arbeitgeber bei folgenden Themen:

  • Einstellung und Beschäftigung
  • Fördermöglichkeiten und Unterstützungsdienstleister
  • Ausbildung
  • Prävention und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Kündigungsschutz
  • Beschäftigungspflicht und Ausgleichsabgabe
  • Inklusive Führung – Führung von Mitarbeitern mit Schwerbehinderung
  • Gesetzliche Änderungen (z. B. Bundesteilhabegesetz) und aktuelle Rechtsprechung